Termin vereinbaren
Dr. Ulrich Lanz. Spezialist fur Schulterchirugie und Sportorthopadie
Termin vereinbaren

Dr. Ulrich Lanz

Spezialist für Schulterchirurgie
und Sportorthopädie

Ihr Sportorthopäde bei Sportverletzungen

Unfälle beim Sport passieren plötzlich und unerwartet. Umknicken, stolpern, verstauchen: Es sind nur einige der Verletzungen, die bei der Sportausübung entstehen können. Meist können Sportverletzungen zuhause mit PECH (Pause, Eis, Kompression und Hochlegen) behandelt werden. Teilweise heilen Verletzungen aber nicht von selbst und es ist notwendig, einen Spezialisten aufzusuchen.

Sportverletzungen werden in traumatische und Überlastungsverletzungen unterteilt:

  • Traumatische Verletzungen entstehen infolge eines Traumas, wie das Wort selbst sagt, zum Beispiel nach einem überraschenden Sturz. Zu den unfallbedingten Sportverletzungen zählen Knochenbrüche, Bänder- und Muskelrisse, Prellungen und Kreuzbandrisse
  • Überlastungsverletzungen entwickeln sich im Gegenteil langsam und über einen längeren Zeitraum aufgrund von Fehlstellungen, falscher Technik und Überbelastung. Zu dieser Art von Verletzungen gehören zum Beispiel die Achillessehnenentzündung, Ermüdungsbrüche, Tennisarm, Läuferknie und das Impingement Syndrom der Schulter.

Übeltäter sind meist unzureichendes Aufwärmen, Technikfehler wie falsche Bewegungsabläufe, schlechte Konditionen, keine ausreichende Regeneration zwischen den Trainingseinheiten sowie plötzliche Ereignisse wie Stürze, Umknicken aufgrund von Müdigkeit und Unkonzentriertheit.

Als Erste-Hilfe Behandlung kann man sich an der PECH-Regel orientieren:

Pause

E bedeutet Eis bzw. Kühlen

C bedeutet Kompression

H bedeutet Hochlagern

Nicht alle Sportverletzungen lassen sich aber mit diesen sofortigen Maßnahmen auskurieren. Es können auch schwere Verletzungen wie Brüche auftreten, die den Arztbesuch unvermeidlich machen.

Sportorthopäde Dr. Ulrich Lanz ist Ihr Ansprechpartner bei akuten und chronischen Sportverletzungen.
Sportorthopäde Dr. Ulrich Lanz bei der Untersuchung eines Kniegelenks

Zu welchem Arzt bei Sportverletzungen?

Bei Sportverletzungen heißt der Spezialist Sportorthopäde: Zusätzlich zum Additivfach Sportorthopädie habe ich die Ausbildung zum IOC Diploma Sports Physician des IOC (International Olympic Committee) abgeschlossen.

Außerdem kann ich als ehemaliger Leistungssportler, neben den erworbenen Fähigkeiten während des Studiums, auch ein besonderes Verständnis für die Situation von Sportler:innen nach einer Verletzung einbringen. Ich weiß aus eigener Erfahrung wie wichtig für die sportliche Karriere ein rasches Comeback ist und dass es viel Disziplin und Engagement verlangt.

Darüber hinaus bin ich seit über eine Dekade aktiv in der Betreuung von Spitzensportler:innen tätig:

  • Seit 2007 als Verbandarzt des ÖLV (Österreichisches Leichtathletikverband)
  • Seit 2014 als Daviscup Teamarzt
  • Seit 2019 als Turnierarzt der Erste Bank Open ATP 500

Diese Expertise spiegelt sich in dem kontinuierlichen entgegengebrachten Vertrauen zahlreicher Spitzensportler:innen wider.

a

Als Sportorthopäde bin ich Ihr Ansprechpartner bei akuten und chronischen Verletzungen und Überlastungssyndromen aller Gelenke

Die Behandlung erfolgt mit manueller Medizin unter dem Motto „Handgriffe statt Eingriffe“, konservativer und innovativer Behandlungskonzepten wie extrakorporale Stoßwellentherapie, Magnetolith- und LASERtherapie, hyperbare Sauerstofftherapie, Eigenblutinfiltrationen wie ACP und RegenLab® sowie Shoulder Pacemaker ™ u.v.m.

Sollte ein chirurgischer Eingriff notwendig sein, können Sie sich auf mich und mein Team im Sportorthopädie Zentrum verlassen. Das Sportorthopädie Zentrum wurde 2019 von mir in Wien Hietzing gegründet und bietet ein Spezialisten Netzwerk für jedes Gelenk.

a

a